Siveillance VMS 200 – Videomanagement für mehr Klarheit

Siveillance VMS 200 ist eine fortgeschrittene offene IP-Videomanagement-Software für mittlere und große Installationen. Über die leistungsfähige zentrale Managementoberfläche können umfassende Systeme mit mehreren Aufzeichnungsservern effizient wie ein einzelnes System verwaltet werden. Mit planmäßigen und ereignisgesteuerten Regeln lassen sich Sicherheitsaktionen automatisieren und externe Systeme steuern, was den manuellen Arbeitsaufwand spürbar reduziert. Drei separate Anzeige-Clients, die auf Personal mit unterschiedlichen Aufgabenbereichen zugeschnitten sind, bieten nahtlosen Zugriff auf Live-Videos und Aufzeichnungen. Anhand von Karten mit mehreren Ebenen und der zusätzlich erhältlichen Option Siveillance VMS Monitoring Wall bietet die Software einen konsolidierten Überblick über mehrere Standorte. Siveillance VMS 200 ist ideal für Betreiber, die anspruchsvolle Live-Überwachung benötigen. Die Software vereinfacht die Alarmhandhabung und ermöglicht die Markierung verdächtiger Vorfälle, um sie später genauer untersuchen zu können.

Leistungsfähige Steuerfunktionen für anspruchsvolle Überwachung

  • Zentrale Managementoberfläche zur Steuerung aller verbundenen Kameras, Geräte, Speichereinheiten und Benutzer.
    Automatisierung unterschiedlicher Systemaspekte basierend auf Ereignissen oder Zeitplänen; dadurch erübrigt sich die manuelle Steuerung anhand der vielseitigen Rule Engine.

  • Hohe Systemredundanz und –verfügbarkeit: Edge Storage sorgt dafür, dass der Onboard-Speicher in den Kameras bei einem Netzwerk- oder Serverausfall als Sicherheitspuffer fungiert.

  • Effizientes Management von Videodaten: Anhand von Lesezeichen kann der Benutzer Videoabschnitte markieren und aussagekräftige Notizen hinzufügen, damit Aufzeichnungen später schnell zur Analyse oder Weiterleitung gesichtet werden können.