Tools

Staat Vatikanstadt, Rom, Italien

Sicherheit und Komfort für Weltkulturerbe

Kunde

Der Staat Vatikanstadt ist mit einer Fläche von 0.44 Quadratkilometern und knapp 1000 Einwohnern der kleinste unabhängige Staat der Welt. Der Vatikan verfügt über einmalige Kulturgüter und ist seit 1984 als UNESCO Weltkulturerbe anerkannt. Angefangen im Jahr 1941, besteht nun seit mehr als 70 Jahren eine enge Beziehung zwischen dem Vatikanstaat und Siemens. Die enge Zusammenarbeit begann mit der Installation von Telefonanlagen und entwickelte sich weiter bis hin zu modernster Technologie im Bereich des Brandschutzes sowie der Sicherheit.

Staat Vatikanstadt, Rom, Italien

Anforderungen

Die  Anforderungen reichten vom energieeffizienten Betrieb verschiedenster Gebäudeanlagen über das Zutritts- und Besuchermanagement bis hin zum spezifischen Schutz der Kunstwerke vor Brand, Vandalismus und schädlichen Umwelteinflüssen. Die Systeme von Siemens wurden jedoch nicht nur im Palazzo Pontificale, sondern auch in praktisch allen anderen Gebäuden der Vatikanstadt eingesetzt, um den maximalen Schutz und die Sicherheit der Kulturgüter sowie Personen zu gewährleisten.

Lösung

Die umfassenden Lösungen von Siemens im Vatikan reichen heute von Sicherheitsanlagen, Brandschutz und Klimatisierung bis hin zur elektrischen Stromversorgung und –verteilung. Das auf Glasfaseroptik basierende Netzwerk der Brandschutzanlagen umfasst über 120 Zentralen und Tausende von Brandmeldern, die mit dem MM8000-Überwachungssystem verbunden sind. Das Überwachungssystem selbst ist mit der vatikanischen Feuerwehr verbunden. So können die Einsatzkräfte mittels digitalisierten Plänen, welche auch Visualisierungen des Gefahrengrades sowie zusätzliche Informationen über deren Quelle und Ursprung beinhalten, in Notfällen rechtzeitig und kontrolliert eingreifen. Darüber hinaus werden die bestehenden gebäudetechnischen Systeme kontinuierlich modernisiert und mit dem Überwachungs- sowie Gebäudemanagmentsystem Desigo vernetzt. Dadurch ist eine maximale Integration der verschiedenen Anlagen sowie die größtmögliche Autonomie für Steuerung und Überwachung gewährleistet.

Nutzen

Die Erfahrungen sowie das Verständnis der Kundenanforderungen, welche der über 70-jährigen Partnerschaft mit dem Vatikanstaat zu verdanken sind, sind entscheidend für die maximale Integration der Anlagen, deren größtmögliche Offenheit und Skalierbarkeit, sowie den Einsatz modernster Komponenten. Unser Kunde profitiert nicht nur von einem einzigen Ansprechpartner für alle Projekte von Siemens, sondern auch von kostensenkenden Angeboten für die Lösungen von Siemens während der Umsetzung, des Betriebs und der Wartung. Darüber hinaus ermöglicht das Überwachungssystem Desigo eine einfache Bedienung, Nachhaltigkeit und erlaubt von überall einen schnellen Zugang zur Steuerungsplattform. Dadurch gewährleistet Siemens eine umfassende, optimal zugeschnittene Sicherheit für Einrichtungen, Kulturgüter sowie Personen.

Fakten

  • Anlagen für Brand- und Einbruchschutz

  • Auf Glasfaseroptik basierendes Netzwerk mit über 120 Zentralen und Tausenden von Brandmeldern, die mit dem Überwachungssystem MM8000 verbunden sind

  • Wärmeregler, Klimatisierung

  • Beleuchtungslösungen von Osram

  • Managementstation Desigo Insight steuert und überwacht verschiedene Gebäude über mehrere Kommandozentralen via Internet

  • Anlagen der Stromversorgung und –verteilung inkl. Telefonanlagen