Tools

Regierungsbezirk Brandenburg, Potsdam, Deutschland

Sicherheitstechnik und Brandschutz

Kunde

Der Brandenburger Regierungsstandort in Potsdam umfasst 20 Gebäude, unter anderem die Staatskanzlei, mehrere Ministerien und die Staats- und Landesbibliothek.

Regierungsbezirk Brandenburg, Potsdam, Deutschland

Anforderungen

Am Regierungsstandort in Potsdam, der Heinrich-Mann-Allee 107, wurden seit den 1990er Jahren die unterschiedlichsten Brandmelde-, Einbruchmelde- und Sprechanlagen installiert, jedoch fehlte ein übergeordnetes Gefahrenmanagementsystem. So ließen sich Aktionen und Gespräche weder zentral protokollieren, noch Alar­mierungen nachvollziehen. Die Folge waren viele Fehlalarme sowie steigende Wartungs- und Servicekosten. Deshalb wünschte der Kunde eine Modernisierung der bestehenden Brandschutz- und Sicherheitsinstallationen in den 20 Regierungsgebäuden und gab  Siemens den Auftrag, zusätzlich ein völlig neues Brandschutz- und Sicherheitssystemkonzept zu entwickeln.

Lösung

Siemens installierte neue Brandmelder und Brandkontrollelemente sowie Alarmsirenen, wodurch sich Fehlalarme nun verhindern lassen. Um das umfassende Brandschutzsystem zu ergänzen und erweitern, wurden viele Elemente - stets technisch auf dem neuesten Stand - des Sichereitsportfolios von Siemens wie z. B. Einbruchmeldeanlagen, Zutrittskontroll- sowie Videoüberwachungssysteme installiert. Das Kernstück der neuen Brandschutz- und Sicherheitstechnik ist jedoch der Gefahrenmeldeanlagen-Manger (GMA-Manager), der alle aufgeschalteten Systeme zu einer umfassenden Gesamtlösung verbindet. Auf dieser Integrationsplattform laufen alle Informationen der im Gebäude eingesetzten Sicherheitssysteme zusammen und können an zentraler Stelle von den Sicherheitskräften überwacht und gesteuert werden. Nur so kann in Notfällen ein schnelles Handeln und ein kontrollierter sowie sicherer Einsatz gewährt werden. „Wir möchten uns bei Siemens für die gute Arbeit bedanken – vor allem dafür, dass die Installation des Systems störungsfrei bei laufendem Betrieb erfolgen konnte“, resümiert Volker Bargfrede, BLB-Geschäftsführer und Verantwortlicher für die Betriebsverwaltung aller Regierungsgebäude.

Vorteil

Durch die neue Sicherheitstechnik sind Sicherheitskräfte in der Lage, alle notwendigen Informationen schnell und zentral zu erfassen, was eine erheblich effizientere und kosteneinsparende Bedienung wie auch Steuerung erlaubt. Dabei gewährleistet Siemens die Einhaltung geltender Gesetze sowie Normen und Vorschriften und garantiert die langfristige Betriebskontinuität. Die zentrale Steuerung und Überwachung verschiedenster Systeme ermöglicht zudem ein umfassendes Lageverständnis, wodurch  Gefahrensituationen frühzeitig erkannt und entsprechende Maßnahmen schnell und präventiv eingeleitet werden werden können.
„Die Systeme sind ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einer kostentransparenten und effizienten Bewirtschaftung unserer Immobilien“, sagt Volker Bargfrede, Kaufmännischer Geschäftsführer des BLB. „Für unsere Mitarbeiter wurden die Arbeitsabläufe erheblich optimiert. Somit können wir noch schneller und kundenorientierter agieren.“

Fakten

  • Brandschutz- und Einbruchalarmsystem

  • Gefahrenmeldeanlagen-Manager (GMA-Manager)

  • Überwachung und Kontrolle von 20 Gebäuden mittels einer Zentralstelle