N 522/03

Jalousieaktor, 4 x AC 230 V, 8 A, mit Endlagenerkennung, zur Sonnennachlauf-Steuerung

Artikel-Nr. 5WG1522-1AB03

Artikel-Nr. 5WG1522-1AB03

  • Zur getrennten Ansteuerung pro Aktorkanal von je einem Sonnenschutz-, Klappen-, Tür- oder Fensterantrieb mit Wechselstrommotor für AC 230 V und elektromechanischen oder elektronischen Endlageschaltern

  • Integrierte Elektronik zum Erkennen des Ansprechens elektromechanischer Endlageschalter und zur Autokalibrierung der Fahrzeiten von einer Endlage bis zur anderen

  • Elektrisch gegeneinander verriegelte Relais zur Drehsinn-Umschaltung

  • Relaiskontakte bemessen für Nennspannung AC 230 V, 8 A (ohmsche Last)

  • Alle Aktorkanäle identisch oder individuell parametrierbar

  • Kommunikationsobjekte pro Aktorkanal zum Verfahren des Sonnenschutzes in die Endlagen bzw. zum Stoppen des Verfahrens und zum schrittweisen Verstellen von Jalousielamellen

  • Kommunikationsobjekte zum direkten Anfahren einer Stellung des Sonnenschutzes und der Jalousielamellen über Stellungsangaben als Prozentwert (so genau wie es die Antriebsmechanik ermöglicht)

  • Automatisches Öffnen der Jalousielamellen bis zu einer parametrierten Sollstellung nach nicht unterbrochenem Herabfahren der Jalousie von der oberen bis in die untere Endlage

  • Integrierte 1-bit Szenensteuerung zum Speichern und Wiederherstellen von 2 Zwischenstellungen von Jalousie und Lamellen

  • Integrierte 8-bit Szenensteuerung und Einbindung jedes Kanals in bis zu 8 Szenen

  • Optionales Objekt „Sonne“ zur Aktivierung / Deaktivierung der Sonnennachlauf-Steuerung der Jalousie-Lamellen bei Beschattung mit größtmöglichem Tageslichtanteil

  • Unterscheidung zwischen Automatik- und Handbetrieb sowie mit automatischer Umschaltung von Automatik- auf Handbetrieb des betroffenen Aktorkanals bei Betätigung eines Bus-Tasters zum manuellen Steuern des zugehörigen Sonnenschutzes

  • Vorrang des Handbetriebs gegenüber Automatik-Positionsbefehlen

  • Alarmobjekt pro Gerät oder pro Kanal zum Fahren des Sonnenschutzes in die parametrierte Sicherheitsstellung (z.B. bei Windalarm) und mit Blockieren des Fahrens in eine andere Stellung, solange der Alarm ansteht

  • Fahrsperre-Objekt pro Gerät oder pro Kanal zum Blockieren des Sonnenschutzes in der aktuellen Stellung (z.B. beim Reinigen von Außenjalousien)

  • Statusobjekte pro Aktorkanal zur Abfrage bzw. zum automatischen Senden von Sonnenschutz- und Lamellenstellung als Prozentwert

  • Spannungsversorgung der Elektronik über ein integriertes Netzgerät für AC 230 V

  • Grüne LED zur Anzeige der Betriebsbereitschaft

  • Taster zum Umschalten zwischen Bus- und Direktbetrieb

  • Gelbe LED zur Anzeige des aktivierten Direktbetriebs

  • Je zwei Taster pro Aktorkanal zur Antriebssteuerung im Direktbetrieb

  • Funktionsfähig bei Anliegen von AC 230 V (auch bei fehlender Busspannung und unterbrochener bzw. noch nicht in Betrieb genommener Buskommunikation)

  • Integrierter Busankoppler mit nur halber Buslast, Busanschluss über Busklemme oder Kontaktsystem zur Datenschiene

  • Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene EN 60715-TH35-7,5

Zusatzinformation

Die optionale Datenschiene ist getrennt zu bestellen. Siehe Kapitel Systemprodukte und Zubehör - Datenschienen.

Attribut

Wert

Abmessung Breite (1 TE = 18 mm)

6 TE