N 141/03, N 141/21

KNX/DALI Gateway plus/ Twin plus

Artikel-Nr. 5WG1141-1AB..

Artikel-Nr. 5WG1141-1AB..

  • Zur Kommunikation über KNX mit digitalen elektronischen Vorschaltgeräten (EVG) mit DALI-Schnittstelle

  • DALI-Ausgänge nach IEC 62386, über DALI-Busleitung jeweils bis zu 64 DALI-EVG und zusätzlich mindestens 10 DALI-Sensoren anschließbar

  • Integriertes Netzgerät für Eingangsspannung von AC 110-240 V, 50-60 Hz oder DC 120-240 V zur Spannungsversorgung der Gateway-Elektronik und DALI-Ausgänge

  • DALI-Ausgangsspannung ca. 19 V, potentialfrei und kurzschlussfest

  • Fremdspannungserkennung bei Inbetriebnahme, ob an DALI-Ausgang fehlerhaft Netzspannung anliegt

  • LED-Display zur Anzeige von Betriebszuständen und Fehlermeldungen

  • 1 Taster zum Umschalten zwischen Bus- und Direktbetrieb

  • 1 Tasterpaar pro DALI-Ausgang zum gemeinsamen Ein- bzw. Ausschalten aller angeschlossenen Leuchten im Direktbetrieb

  • 1 LED pro DALI-Ausgang zur Schaltzustandsanzeige aller angeschlossenen Leuchten im Direktbetrieb

  • Aufteilung der max. 64 DALI-EVGs pro Kanal auf max. 16 DALI-Gruppen pro Kanal, die gruppenweise oder einzeln angesteuert werden können (Schalten, Dimmen, Dimmwert-Setzen) und Status- und Leuchtmittelausfall melden

  • Konfigurierbares Verhalten bei Busspannungsausfall (Standalone-Betrieb)

  • Konfigurierbare Standardanwendungen ohne Software (ETS)

  • Parametrierbare Einbrennfunktion für alle EVG über Bedientasten und einzeln über Objekt

  • Zeitschaltfunktion für Tag, Woche, Datum, zusätzlich Astrofunktion

  • Ansteuerung (Schalten, Dimmen, Dimmwert-Setzen) aller angeschlossenen Leuchten gemeinsam im Broadcast-Betrieb

  • Meldung und Anzeige eines Lampen- und EVG-Fehlers pro Leuchtengruppe und pro DALI-Teilnehmer

  • Umsetzung von Dimmbefehlen in temporäre Sollwertverschiebung bei EVGs mit integrierter Konstantlichtregelung und direkt angeschlossenem Helligkeitssensor

  • Ein- oder zweistufiger Zeitschalterbetrieb

  • Bis zu 4 integrierte Effektsteuerungen für einmalig oder zyklisch ablaufende Lauflicht- oder Farbeffekte

  • Unterscheidung von Einzelbatterienotleuchten mit einem oder zwei DALI Geräten

  • Starten der Selbsttests jedes einzelnen Konverters und Meldung des Testergebnisses über Bus oder speichern in persistenten Speicher mit Speicherüberwachung über Objekt

  • Unterscheidung von Funktionsprüfung, Teildauerprüfung, Dauerprüfung

  • Konfigurationsmöglichkeit für alle EVG bei Notbetrieb einen definierten Dimmwert anzunehmen

  • Sperren von Schalt- und Dimmbefehlen sowie Konfiguration bei Aktivierung Notbetrieb über Bus

  • Auslösung Notbetrieb bei Ausfall parametrierbarer Anzahl EVG

  • Sperrobjekt zur Unterdrückung von Fehlermeldungen bei Trennung der EVG während Notlichtprüfung

  • Sperren des Batteriebetriebs von Einzelbatterienotleuchten über Bedientasten

  • Pro Kanal bis zu 6 Stand-by-Bereichsauswertungen zur Ansteuerung von Schaltaktoren

  • Integrierte Szenensteuerung für bis zu 16 Szenen pro Kanal

  • 16 integrierte 2-Punkt-Regler zur Helligkeitsregelung

  • 16 integrierte Konstantlichtregler für eine Hauptleuchtenreihe und bis zu vier weitere Leuchtenreihen

  • Eingabemöglichkeit der CIN zur eindeutigen Zuordnung des DALI-EVG bei Inbetriebnahme

  • Möglichkeit defekte DALI-EVG ohne Software (ETS) zu erneuern

  • Zuordnung der DALI-EVG zu den einzelnen Gruppen und mit Testmöglichkeit der EVG, Gruppen, Szenen und Effekte mittels ETS bei Inbetriebnahme des Gateway

  • Zuordnung DALI-Sensoren mittels ETS bei Inbetriebnahme des Gateway

  • Integrierter KNX-Busankoppler mit max. halber Standard-Buslast, KNX-Busanschluss über Busklemme

  • Reiheneinbaugerät für Montage auf Tragschiene TH35 DIN EN 60715


Attribut

Wert

Abmessung Breite (1 TE = 18 mm)

4 TE

Produktvarianten