Tools

Building TechnologiesBuilding Technologies

Site ExplorerSite Explorer
Close site explorer

FC2060..

Brandmeldezentrale (Modular)

Artikel-Nr. FC2060..

Die FC2060.. ist eine modulare, vorkonfektionierte mikroprozessorgesteuerte Brandmeldezentrale mit integrierter Bedieneinheit für die Modernisierung auf Sinteso für bis zu max. 1512 Adressen. Die Zentrale verarbeitet Signale von verschiedenen Meldersystemen wie Sinteso FD20 Geräte, kollektive MS7/9/24, DS11, Synova 600 und SIGMACON Brandmelder. In der Grundausrüstung der Zentrale ist ein Kartenhalter enthalten für die Montage von zusätzlichen FDnet, kollektiven, MS9i Linienkarten oder I/O Karten. Es sind max. 5 Karten auch gemischt möglich. Die Linien- und I/O Karten können ausgetauscht werden ohne die Zentrale herunterzufahren. Vorkonfiguration des Melderbaumes und der Steuerungen direkt am Terminal oder mit dem Konfigurationstool (SintesoWorks).

Die Zentrale kann selbstständig oder in einem Netzwerk betrieben werden. Bis zu 32 Zentralen und Terminals können verbunden werden zu einem einzigen Cluster (FCnet/SAFEDLINK-Netzwerk) oder bis zu 16 Stationen, wenn der Cluster an einem Gefahrenmana-gementsystem verbunden ist. Durch die Nutzung eines Fiber-optic Backbone (FCnet/LAN) können bis zu 14 Cluster mit bis zu 16 Zentralen in einem Netzwerk betrieben werden. Diese Topologie ist EN 54-konform mit bis zu 64 Zentralen und Terminals. Anbindung vom Siemens Gefahrenmanagementsystem. Alle Melderleitungen sind auf Erdschluss überwacht. Anpassen der Kundentexte direkt am Terminal oder mit dem Konfigurationstool. Bis zu 2000 Ereignisse sind nach verschiedenen Kriterien abrufbar. Automatische Sommer-/Winterzeit-Umschaltung.

Erkennen und automatisches einlesen (Autokonfiguration) aller FDnet Geräte. Upload der gespeicherten Daten über Fernzugriff möglich (SintesoView).

Die Erweiterungen und das Zubehör müssen separat bestellt werden.

Attribut

Wert

Norm

EN54-2, EN54-4

Melderkompatibilität

Sinteso, MS7, MS9, MS9i, DS11, Synova 600, SIGMACON

Anzahl Adressen

max. 1512

Anzahl Melderlinien

Integriertes FDnet -> 2 (4) Loops oder 4 (8) Stichleitungen
FDnet -> max. 20 (4 pro Linienkarte)
kollektiv -> max. 40 (8 pro Linienkarte)
MS9i -> max. 10 (2 pro Linienkarte)

Programmierbarer Eingang/Ausgang

12 (+60)

Relais-Ausgänge

1x FÜ Alarm, 1x FÜ Störung

Überwachter Steuerausgang

1x FÜ Alarm
1x FÜ Störung
2x Horn

Notstromversorgung

bis zu 72 h (optional)

Steckplatz

2 -> für serielle Schnittstellen RS232, RS485, 2 -> für Vernetzungsmodule, 1 -> für Loop-Erweiterung (FDnet), 5 -> für Linien- oder I/O Karten (Kartenhalter)

Betriebstemperatur

-8… +42 °C

Lagertemperatur

-20… +60 °C

Relative Luftfeuchte

≤95 % (keine Betauung)

Schutzart

IP30

Farbe Gehäuse/Abdeckung

grau, ~RAL 7035/weiss, ~RAL 9010

Produktvarianten