Energiemanagement in Life-Science-Anlagen

Fossile Brennstoffe werden knapper, Energiepreise steigen und die Öffentlichkeit ist immer mehr am Umweltschutz interessiert. Aus diesen Gründen ist die effiziente Energienutzung heute wichtiger denn je.

Mit einem umfangreichen Forschungsprogramm in den Bereichen

  • grüne Technologien,

  • integrierte Energiemanagement- und -steuersysteme,

  • „Best-in-Class“-Energiespartechnologien und

  • effiziente Gebäudesysteme

sind wir ganz vorne mit dabei, wenn es um die Senkung des CO2-Ausstoßes und die Verbesserung der Energieeffizienz geht.

Siemens ist einem effizienten und nachhaltigen Betrieb verpflichtet und setzt sich selbst außerordentlich hohe Umweltziele. Wir wollen den CO2 -Ausstoß unserer Kunden jährlich um 300 Millionen Tonnen senken und unsere eigene CO2 - und Wassereffizienz bis zum Geschäftsjahr 2011 um 20% verbessern.

Als Energieberater führender internationaler Pharmaunternehmen ist Siemens schon seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner für die gesamte Life-Science-Branche. Aufbauend auf unserer umfangreichen Erfahrung im Bereich Energieeffizienz wissen wir genau, wo Energie in Life-Science-Anlagen und in einzelnen Räumen verbraucht wird und wie man den Verbrauch eindämmt. So kann zum Beispiel durch Optimierung von Heizung, Lüftung und Klimatechnik der Energieverbrauch in Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen um mehr als 30% gesenkt werden - ohne Einbußen an Produktivität oder Qualität.

Zählen, Überwachen und Steuern

In der Life-Science-Branche entfallen mehr als 60% des Energieverbrauchs auf Heizung, Lüftung und Klimatechnik. Daher ist es ausschlaggebend, den Energieverbrauch in Ihrer Life-Science-Anlage genau zu überwachen. Unsere Gebäudeautomations- und -steuersysteme helfen Ihnen beim Senken der Energiekosten durch optimierte Steuerung von Heizung, Lüftung, Klimatechnik, Beleuchtung und Beschattung in Ihren Gebäuden.

Die Herausforderung besteht darin, ein zuverlässiges, effizientes und benutzerfreundliches Überwachungs- und Steuersystem zu finden. Daher bietet Siemens integrierte Zählungs- und Überwachungslösungen und -dienstleistungen, die eine Vielzahl von Ereignissen erkennen und darauf reagieren können - Ereignisse, die potenziell Ihre Geschäftskontinuität und Ihre Wirtschaftlichkeit beeinträchtigen.
Betreiber von Life-Science-Anlagen profitieren von enormen Energieeinsparungen, während unsere Steuersysteme alles überwachen und geeignete Aktionen einleiten, um Zeit und Geld zu sparen.

Kontaktieren Sie einen unserer Experten, um herauszufinden, wie auch Sie Energie in Ihren Life-Science-Anlagen sparen können.

Verbesserte Energieeffizienz

Natürliche Rohstoffe werden knapper und die Energiekosten steigen. Dies führt zu höheren Produktionskosten und wirkt sich auf die Wirtschaftlichkeit eines Life-Science-Unternehmen aus. 65% (Seite 24) des Energieverbrauchs in der Pharmaindustrie lässt sich auf Heizung, Lüftung und Klimatechnik zurückführen. Der Trend zu Lösungen, die den Gesamtenergieverbrauch überwachen, messen und steuern, hat auch in der Life-Science-Branche Einzug gehalten.

Wir bieten Lösungen für unterschiedliche Bereiche und Applikationen einer Life-Science-Anlage, denn jeder Bereich hat andere Anforderungen.

Energiesparen im Labor

F&E-Anlagen weisen den höchsten Energiebedarf in der gesamten Pharmaindustrie auf: Sie verbrauchen bis zu zehnmal mehr Energie pro Quadratmeter als herkömmliche Bürogebäude.

Die Laborlösung von Siemens ist eine Investition, die sich vom ersten Tag an bezahlt macht.
Ihr ganzheitlicher Ansatz - von der Abzugshaube bis hin zur Gebäudeautomation und -steuerung - bietet zahlreiche Möglichkeiten zum Energiesparen.
Die Belüftung von Laborräumen ist in der Regel für den Maximalbetrieb ausgelegt, d. h. für den Volumenstrom, der benötigt wird, wenn der Schieber der Abzugshaube voll geöffnet ist. In der Praxis tritt dieser Betriebszustand jedoch nur sehr selten auf. Daher könnte das maximale Luftvolumen niedriger und die Primäranlagen kleiner ausgelegt werden, solange die Sicherheit nicht beeinträchtigt wird. Die Laborlösung von Siemens überwacht den gesamten Luftstrom kontinuierlich und löst frühzeitig einen Alarm aus, bevor die Höchstkapazitat der Belüftungsanlage erreicht ist. Mit einer Komplettlösung können Sie sowohl Betriebs- als auch Investitionskosten senken und gleichzeitig die Sicherheit für alle Laborbenutzer aufrechterhalten.

Ihre Vorteile einer integrierten Laborlösung von Siemens:

  • Mehr Energieeinsparungen dank anwesenheitsbasiertem Betrieb in Verbindung mit einem Zeitprogramm

  • Hochwertige Druckfühler ermöglichen die Steuerung sehr niedriger Volumenströme

  • Niedrigere Drosselverluste und Geräuschentwicklung

  • Der Benutzer wird durch die Steuerkonsole der Abzugshaube nach einer bestimmten Zeit daran erinnert, den Schieber zu schließen

  • Reduzierte Betriebs- und Investitionskosten bei Verwendung von Simultanfunktionen

Wir unterstützen Sie außerdem mit einer breiten Palette von Dienstleistungen, um die Energieeffizienz Ihrer Gebäude zu optimieren.

Dazu zählen:

  • Energiespar-Contracting

  • Optimierung der Gebäudeleistung

  • Messen, Überwachen und Steuern

  • Migration

Dank unseres integrierten Ansatzes profitieren Sie von reduzierten Implementierungs- und Betriebskosten, maximaler Verfügbarkeit und optimaler Energieeffizienz, was sich in einem gesenkten CO2-Ausstoß und besseren Betriebsergebnissen niederschlägt.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie in Ihren Life-Science-Gebäuden Energie sparen können, setzen Sie sich mit einem unserer Experten in Verbindung.