Ganzheitliche Brandschutzlösungen für Archive und Bibliotheken

Maximaler Schutz für Wertgegenstände

In Archivräumen ist Brandschutz auf höchstem Niveau notwendig, um die wertvollen, einzigartigen Aufzeichnungen zu schützen und mögliche Restaurationskosten für beschädigte Materialien so gering wie möglich zu halten. Mit über 150 Jahren Erfahrung im Brandschutz versteht Siemens die speziellen Anforderungen von Archiven und Bibliotheken in Sachen Brandverhütung, -erkennung, -bekämpfung und Wiederherstellung. Unsere maßgeschneiderten Lösungen und Leistungen stimmen mit den höchsten Sicherheitsnormen überein, und Produkte und Systeme entsprechen branchenspezifischen Standards und Vorschriften.

Frühe, zuverlässige Detektion

Branderkennung in Archiven und Bibliotheken kann je nach Raumkonfiguration eine echte Herausforderung sein. In diesen Umgebungen beginnen Brände normalerweise langsam und nach einer längeren Überhitzungs- und Schwelphase, bevor ein Vollbrand entsteht. Um bereits Überhitzung zu erkennen und einen Vollbrand zu vermeiden, muss Rauch so früh wie möglich detektiert werden. Das Detektionskonzept von Siemens kombiniert Rauchmeldung mit SintesoTM S-LINE- Meldern und Ansaugrauchmeldern in einem Loop. Löst das Ansaugrauchmeldesystem einen Alarm aus, werden die Lüftungssysteme abgeschaltet, sodass die Sinteso S-LINE-Melder den Alarm prüfen können. Das Löschsystem wird aktiviert, sobald der Alarm bestätigt wird.

Eindeutige Alarmierung und sichere Evakuierung

Im Brandfall werden Menschen durch Alarmtongeber und Blitzleuchten alarmiert. Das Sprachalarmsystem E100 von Siemens wird durch die Brandmeldeanlage automatisch ausgelöst und gibt durch Sprachdurchsagen eindeutige Informationen und Weisungen, um eine sichere Evakuierung von Kunden und Mitarbeitern zu gewährleisten.

Schnelle und zuverlässige Löschung

In Archiven und Bibliotheken sind unersetzliche Wertgegenstände nicht nur durch Zerstörung gefährdet, sondern auch durch Verschmutzung oder Zersetzung durch Rauch und Hitze. Mit dem Löschsystem SinorixTM H2O Gas, das mit dem Security Innovation Award 2008 ausgezeichnet wurde, bieten wir eine hochleistungsfähige Lösung für Archive. Die kombinierte Verwendung von Stickstoff und Wasser sorgt für schnelle Löschung und verhindert eine Wiederentzündung. Das System braucht nur sehr wenig Wasser und ist daher auch für empfindliche Objekte geeignet.

In Bereichen, in denen Wasser überhaupt nicht verwendet werden darf, bietet Siemens eine Alternative auf der Basis von Naturgasen: Sinorix N2 Ar CO2.

Für Archive mit zusätzlichen Überdruckeinschränkungen empfehlen wir unsere innovative Lösung Sinorix CDT. Hierbei handelt es sich um eine Technologie für konstanten Löschmittelaustritt auf der Basis natürlicher Löschmittel, die eine Reduktion der Überdruckventile um bis zu 70% ermöglicht.

Unsere Löschzentralen XC10 sind für Trockenlöschanwendungen wie Archive ausgelegt. Die Zentralen können als Standalone-Lösungen operieren oder effizient in größere Brandschutzsysteme integriert werden.

Integrierte Lösungen: Brandschutz, Sicherheit und Energieeffizienz

Die Herausforderung, Wertgegenständen in Archiven und Bibliotheken wirksamen Schutz zu bieten, umfasst nicht nur Brandschutz, sondern auch Schutz vor Diebstahl, Vandalismus und Klimaschwankungen. Siemens verfügt über umfangreiches Know-How in den Bereichen Brandschutz, Sicherheit und Energiemanagement: wir kombinieren diese Disziplinen zur Verbesserung des Risikomanagements und der Rentabilität:

  • Heizung, Lüftung und Klimatisierung machen bis zu 70% der Energiekosten eines Gebäudes aus. Unsere Gebäudeautomatisierungssysteme helfen Archiven und Bibliotheken, Energieverbrauch und Kosten zu senken und die notwendigen Klimabedingungen zu schaffen.

  • Mit unseren Zutrittskontroll-, Einbruchmelde- und Videoüberwachungssystemen kann die Sicherheit während und außerhalb der Arbeitszeiten deutlich verbessert werden:
    - Flexible Zutittskontrolle für eingeschränkte Bereiche, Zeitmanagement, Ereignisanalyse und Ereignisberichte
    - Objektverfolgung mit Radio Frequency Identification (RFID) zum Schutz von Wertgegenständen
    - Videoüberwachung zur Aufzeichnung von Daten vor und nach einem Ereignis
    - Einbruchmeldung zum Schutz vor unbefugtem Zutritt außerhalb der Arbeitszeit


Zentrale Überwachung und Steuerung

Die MM8000 Gefahrenmanagementstation von Siemens erhöht die Sicherheit und ermöglicht die zentrale Steuerung und Überwachung Ihres Brandschutzsystems sowie die Integration weiterer Gebäudeautomatisierungs-, Brandschutz- und Sicherheitssysteme wie Löschung, Zutrittskontrolle und Videoüberwachung. Das bedeutet, dass Sie alles von der Leitstelle aus überwachen können – und von der einfachen, gleichmäßigen Bedienung aller integrierter Systeme profitieren.

Umfassende Beratung und Support

Wir bieten umfassende Beratung und Support in jeder Projektphase, von der Risikoanalyse Ihres Archivs bis zur Spezifikation und Evaluierung Ihrer Lösung. Unser Service-Portfolio deckt das gesamte Spektrum während des kompletten Lebenszyklus ab – vom Alarmmanagement über die Systemwartung und -erweiterung bis zur Modernisierung.

  • Unser Service “Advantage Plus” bietet spezielle Serviceoptionen, maßgeschneidert für Archive und Bibliotheken.

  • SafeGuard, unser proaktiver Remote Service, erkennt kritische Systemabweichungen, bevor diese zu Störungen führen können.

  • Und unsere "Reparaturzeitgarantie" sorgt dafür, dass Ihre Systeme jederzeit im Einsatz sind, für den kontinuierlichen Schutz von Menschen und Prozessen, während Sie sich ganz auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.