Flexible Datenauslesung für alle Anforderungen

Stichtagsgenaue, flexible Datenauslesung

Je nach Anforderungen und lokalen Gegebenheiten eignen sich andere Ausleseverfahren. Daher bietet das Zählerportfolio Produkte, die sich flexible anpassen lassen. Eine standardisierte M-Bus oder Impuls Schnittstelle ermöglicht eine einfache Integration in bestehende Gebäudeautomationssysteme.  Mit Hilfe einer M-Bus-Zentrale oder eines Netzwerkknotens können unterschiedliche Verbrauchszähler in einem Netzwerk zusammengefasst und Ausgelesen werden. Die Auslesung kann vor Ort mittels PC oder bequem aus der Ferne via GSM/GPRS erfolgen und macht einen Hausbesuch des Ablesedienstes überflüssig.

System zur Datenerfassung: AMR

Automatic Meter Reading System (AMR) ist ein innovatives System zur drahtlosen Fernauslesung von Verbrauchswerten. Es besteht aus sogenannten Netzwerkknoten (Datensammlern), die innerhalb einer Liegenschaft ein Netzwerk bilden, das alle von den Messgeräten ausgesendeten Verbrauchswerte empfängt, speichert und zur Weiterverarbeitung bereitstellt. Die Auslesung der Netzwerkknoten kann entweder lokal oder unter Benutzung von Internettechnologien, auch vom Büro aus, erfolgen. Auf der Seite der Verbrauchsmessgeräte werden innerhalb des AMR Systems Wärmezähler, Wasserzähler und Heizkostenverteiler bereitgestellt. Ein Impulsadapter ermöglicht es, auch systemfremde Zähler einzubinden.

Das AMR System zeichnet sich durch seine ausserordentliche Flexibilität, einfachste Installation und Wartung sowie durch vielfältige, den Kundenbedürfnissen angepasste Auslesemöglichkeiten aus. Mit den Systemkomponenten lassen sich sowohl kleine Liegenschaften mit beispielsweise drei Wohnungen genauso wie Grossanlagen, die sich über mehrere Häuser erstrecken, ausrüsten. Die Installation des Funknetzwerks erfolgt weitestgehend automatisch und selbstkonfigurierend.

System zur Datenerfassung: Walk-By

Einfach, schnell und sicher. Diese drei Attribute beschreiben das walk-by-System wohl am besten. Denn es stellt die Messwerte für die Verbrauchsabrechnung einfach, schnell und sicher zur Verfügung. Dabei muss der Ableser noch nicht einmal die Wohnung des Mieters betreten. Er kann seine Arbeit am Ablesetermin in den für jedermann zugänglichen Bereichen des Gebäudes erledigen. Die Vorgehensweise könnte einfacher nicht sein. Die Messgeräte senden - in schnellem Intervall - zum vorab eingestellten Zeitpunkt die aktuellen Verbrauchsdaten. Der Ableserbraucht nur noch sein mobiles Ablesesystem. Dieses besteht aus einem mobilen Datensammler und einem Laptop mit zugehöriger Software. Der Datensammler nimmt nun die Funktelegramme auf und leitet sie nach einer Plausibilitätsprüfung an den Laptop weiter; vollkommen drahtlos, nur über eine Bluetooth-Schnittstelle. Die auf dem Laptop befindliche Software verwaltet nicht nur die so eingegangenen Daten, sie zeigt dem Ableser auch den Erfassungsfortschritt an. So kann er das Objekt verlassen, sobald alle Messdaten empfangen wurden. Zurück an seinem Arbeitsplatz muss der Ableser nur noch die abgespeicherten Daten exportieren und beispielsweise in ein Abrechnungsprogramm einlesen.

Auf der Seite der Verbrauchsmessgeräte werden innerhalb des walk-by Systems Heizkostenverteiler und Funk-Aufsatzmodule für funkvorbereitete mechanische Wasserzähler bereitgestellt. Weitere walk-by Komponenten auf Anfrage.

System zur Datenerfassung: M-bus

M-Bus Metering System ist ein bewährtes System zur Fernauslesung von Verbrauchswerten. Es basiert auf dem Standard EN 1434/3. Das System umfasst alle Komponenten die benötigt werden, um mittels eines einfach zu verlegenden, störsicheren Zweidrahtbusses M-Bus-fähige Verbrauchszähler auslesen zu können. Als Verbrauchsmessgeräte werden innerhalb des M-Bus Metering Systems Wärmezähler und Wasserzähler bereitgestellt. Ein Impulsadapter ermöglicht es, auch systemfremde Zähler einzubinden. M-Bus-fähige Zähler anderer Hersteller können nach entsprechender Prüfung ebenfalls ausgelesen werden. Das M-Bus Metering System zeichnet sich durch seine ausserordentliche Störfestigkeit, einfache Installation und Unterhaltung sowie durch vielfältige, den Kundenbedürfnissen angepasste, Auslesemöglichkeiten aus. Mit den Systemkomponenten lassen sich sowohl kleine Liegenschaften mit beispielsweise drei Wohnungen als auch Großanlagen, die sich über mehrere Häuser erstrecken, ausrüsten.