Siemens Lösungen für Kältemaschinen und Wärmepumpen

Die Kältemaschinen- und Wärmepumpen-Bibliothek (CH/HP Library) kombiniert die Vorteile frei programmierbarer Regelgeräte und Standardapplikationen zur Optimierung der Ausarbeitung von Applikationen und der Programmierarbeit.

Umfassendes Bibliothekkonzept

  • Grosses Sortiment an bewährten Standardfunktionen zur schnellen Ausarbeitung von Applikationen.


Flexible und erweiterbare Applikationen

  • Applikationsarchitektur kann unter Beibehaltung des Gesamtkonzepts je nach Kundenanforderungen modifiziert und erweitert werden.


Verwendung

  • Die CH/HP Library umfasst viele Merkmale zur einfachen Ausarbeitung von Applikationen, wodurch der Programmieraufwand für Kernoperationen reduziert wird.


Umfassendes Training und Dokumentation

  • Applikationsingenieure können in kurzer Zeit die Verwendung der Bibliothek erlernen.


Schnell auf dem Markt

  • Die CH/HP Library bietet signifikante Zeiteinsparungen, wenn es darum geht, Applikationsprojekte auszuarbeiten. Sie vereinfacht die schnellere Markteinführung von Innovationen und die gleichzeitige Realisierung einer grösseren Anzahl Projekte.


Transparente Entwicklung

  • Dank des hohen Niveaus der Standardisierung können Entwicklungsressourcen für ein Applikationsprojekt unter Einbindung aller Teammitglieder je nach Bedarf flexibel geplant werden.


Kosteneinsparungen

  • Die schnelle Entwicklung in jeder Phase eines Applikationsprojekts (konzeptionelle Arbeit, Implementierung, Tests und Dokumentation) führt zu nachhaltigen Kosteneinsparungen während des gesamten Projektzyklus.



Effizienz dank Kältemaschinen- und Wärmepumpen-Bibliothek

Die CH/HP Library ist ein Produkt, das entwickelt wurde, um die Anforderungen von OEMs in den Bereichen Kälte- und Klimatechnik optimal zu erfüllen. Sie erlaubt Applikationsingenieuren, neue Applikationen schnell und effizient zu entwickeln, aber auch bereits bestehende Applikationen mit minimalem Aufwand zu modifizieren.

Die CH/HP Library basiert auf einer klar definierten Software-Architektur. Die Struktur bestimmt das Design einer Applikation und kann auf irgendein anderes Applikations-Design übertragen werden.

Ein weiteres wichtiges Teil des Angebots ist die Funktionsbibliothek. Sie stellt eine umfangreiche Sammlung von Funktionsblöcken dar, die für eine Applikation direkt eingesetzt werden können. Nebst der Verwendung von Standardfunktionen, wie z.B. Verdichter- und Enteisungsfunktionen, kann der Kunde die Funktionen je nach Anforderungen abändern oder auch seine eigene Logik entwickeln.

Als Startpunkt für ein neues Projekt enthält die CH/HP Library eine Standard-Template-Applikation. Diese kann als Referenz oder direkt für das erste Projekt eingesetzt werden.