Stellantriebe für HLK-Anwendungen

Für jede Anwendung den passenden Luftklappenantrieb: von 2 Nm bis 35 Nm bzw. 125 N bis 250 N

Drehantriebe ohne Federrücklauf

Drehantriebe ohne Federrücklauf

Diese elektromotorischen Drehantriebe für Modbus, 2-Punkt, 3-Punkt- und stetig wirkende Steuerung bieten typenspezifische Varianten mit einstellbarem Startpunkt und Arbeitsbereich für das Stellsignal, Stellungsmelder, Rückführpotenziometer und einstellbaren Hilfsschaltern für Zusatzfunktionen.



Drehantriebe mit Federrücklauf

Drehantriebe mit Federrücklauf

Diese elektromotorischen Drehantriebe für 2-Punkt-, 3-Punkt- und stetig wirkende Steuerung sind mit Federrücklauf für eine Notstellfunktion ausgestattet. Es gibt typenspezifische Varianten mit einstellbarem Startpunkt und Arbeitsbereich für das Stellsignal, Stellungsmelder, Rückführpotenziometer und einstellbaren Hilfsschaltern für Zusatzfunktionen.




Schnellläufer ohne elektronische Notstellfunktion

Schnellläufer ohne elektronische Notstellfunktion

Der Schnellläufer GAP lässt sich mit 2- oder 3-Punkt-Signalen sowie DC 0/2…10 V oder DC 0/4…20 mA ansteuern. Er eignet sich dank 6 Nm Drehmoment und 2 Sekunden Laufzeit bestes für Einsatzgebiete, bei denen die Luftklappe schnell bewegt werden muss und eine sehr hohe Positionsgenauigkeit sowie ein starkes Haltemoment gefragt sind.



Schnellläufer mit elektronischer Notstellfunktion

Schnellläufer mit elektronischer Notstellfunktion

Der Schnellläufer GNP lässt sich mit 2- oder 3-Punkt-Signalen sowie DC 0/2…10 V oder DC 0/4…20 mA ansteuern. Er eignet sich dank 6 Nm Drehmoment und 2 Sekunden Laufzeit bestes für Einsatzgebiete, bei denen die Luftklappe schnell bewegt werden muss und eine sehr hohe Positionsgenauigkeit sowie ein starkes Haltemoment gefragt sind. Seine elektronische Notstellfunktion lässt die Klappe bei einem Spannungsabfall dank Doppelschichtkondensatoren (Supercaps) innerhalb von nur zwei Sekunden schließen.




Linearantriebe

Linearantriebe

  Die elektromotorischen Linearantriebe für 3-Punkt- und stetig wirkende Steuerung sind mit einer Nennhubkraft von 125 bis zu 250 N erhältlich. Es gibt typenspezifische Varianten mit einstellbarem Startpunkt und Arbeitsbereich für das Stellsignal und einstellbaren Hilfsschaltern für Zusatzfunktionen.