Energiemanagement

Energiemanagement – systematisch denken, taktisch handeln

Der Weg zu mehr Gebäude-Energieeffizienz ist ein Prozess. Ein kontinuierlicher Prozess. Und wie bei anderen Prozessen im Unternehmen – zum Beispiel auch im Qualitätsmanagement – hilft es, Rahmenbedingungen und einzelne Schritte dieses Prozesses zu definieren. Gerade wenn es um die Optimierung weltweit verteilter Gebäudeportfolios geht, ist ein systematischer Ansatz notwendig: um zielgerichtet zu handeln, um den Überblick zu behalten und langfristig für Nachhaltigkeit zu sorgen. Mit intelligentem Energiemanagement unterstützen wir Sie dabei.


Bewertung und Anpassung der Prozesse

Sie beobachten bereits die Energieverbräuche in Ihren Gebäuden? Sie arbeiten schon an der Modernisierung Ihrer Infrastruktur? Dann steigen wir hier ein: mit der Bewertung des Ist-Zustands. Das ist immer die Grundlage für die Einführung eines Energiemanagementsystems. Finden wir Schwachstellen, empfehlen wir konkrete Maßnahmen, um Transparenz und Effizienz zu erhöhen. Darüber hinaus vereinheitlichen wir die Planungsprozesse und schaffen die Voraussetzungen, mit denen Sie die Effizienz weiterhin ständig verbessern werden – über den gesamten Lebenszyklus Ihres Gebäudeportfolios.

Schritt für Schritt zur Zertifizierung

Von der Identifikation von Einsparpotenzialen über die Planung und Umsetzung konkreter Maßnahmen bis zur nachvollziehbaren Dokumentation: Mit dem Energiemanagementsystem bereiten Sie den Weg für einen ressourcenschonenden Energieeinsatz im gesamten Unternehmen. Wichtig: Eine Überwachung und Bewertung der Prozesse gehört auf Dauer dazu – damit Sie für Umstrukturierungen, Preissteigerungen, Innovationen und alle anderen Veränderungen gewappnet sind. Alle Schritte sind übrigens normkonform – lassen auch Sie Ihr Energiemanagement nach ISO 50001 zertifizieren. Wir unterstützen Sie.

Ihre Vorteile durch das Energiemanagement

  • Fachlich fundierte Begleitung bis zum Zertifizierungstermin

  • Integration des Energiemanagements ins alle Unternehmensprozesse

  • Unterstützung bei Optimierungsmaßnahmen

  • Verbesserung der Transparenz im gesamten Gebäudeportfolio

  • Senkung der Energiekosten, des CO2-Ausstoßes und des Investitionsrisikos

  • Unternehmensweite Steigerung der Nachhaltigkeit