Systemübersicht Sinorix CDT

Sinorix CDT (Constant Discharge Technology) ist eine regulierte Löschanlage mit Stickstoff oder Argon als Löschmittel. Eine konventionelle, unregulierte Löschanlage besitzt eine exponentielle Flutungseigenschaft mit einer deutlichen Spitze zu Flutungsbeginn. Die Sinorix CDT Technologie besteht aus einem Behälterventil mit druckregulierender Funktion, die das Gas mit konstantem Massenstrom über die gesamte Flutungszeit im Löschbereich freisetzt. Dies verhindert die Massenstromspitze zu Beginn der Auslösung und verringert somit den maximalen Geräuschpegel. Dank dem konstanten Massenstrom lässt sich der Querschnitt der Rohre kleiner als bei konventionellen, unregulierten Löschanlagen auslegen. Zudem kann die Größe der Druckentlastungseinrichtung um bis zu 70% reduziert werden. Daher ist Sinorix CDT besonders geeignet für Innen- oder Kellerräume, wo große Druckentlastungseinrichtungen aufgrund baulicher Gegebenheiten schwer zu installieren sind.

Sinorix CDT ist sowohl für Einbereichs- als auch für Mehrbereichsanlagen geeignet und kann auf vielfältige Anwendungsbereiche zugeschnitten werden. Die Anordnung der Löschmittelbehälter kann entweder zentral oder dezentral erfolgen.

Die Auslegung von Sinorix CDT erfolgt mithilfe eines Berechnungsprogramms, das durch die VdS-Schadenverhütung geprüft und zugelassen ist. Abhängig von der Höhe des Brandrisikos und den individuellen Anforderungen werden damit die Löschmittelmenge, die Rohrquerschnitte und die Anzahl und Bohrung der Düsen auf die spezifische Anwendung hin ausgelegt.