FibroLaser in Straßentunnels

In Straßentunnels verwirbeln starke Tunnelwinde von bis zu 10 m/s Rauch und heiße Gase, sodass die maximalen Temperaturen nicht zwingend am Ort des Brandherdes auftreten. Deshalb misst FibroLaser für eine sichere Branderkennung und -lokalisierung neben der Konvektions- auch die Strahlungswärme.

Besonderheiten des Markts

Mehr und mehr Straßenverkehr wird in Tunnels verlagert – um effizientere Verbindungen zu schaffen und Städte zu entlasten. Tunnels und Galerien gehören deshalb zum Lebensnerv der mobilen Gesellschaft. Menschen, Fahrzeuge und Infrastruktur müssen hier mit höchster Zuverlässigkeit vor Feuer geschützt werden.

FibroLaser Sicherheit in Strassentunnels
Mit FibroLaser verlieren Sie keine Zeit: Ein offener Brand wird innerhalb 1 Minute mit einer Auflösung von weniger als 3 m lokalisiert.

Die Lösung

FibroLaser leistet bereits in etlichen wichtigen Tunnels weltweit Tag für Tag verlässliche Dienste:

  • Schnelle Detektion und präzise Lokalisierung der Brandquelle – zur gezielten Aktivierung der entsprechenden Systeme von Videoüberwachung und Ventilation bis zum Löschsystem.

  • Bestimmung von Größe und Ausbreitungsrichtung des Brandes – Informationen, die für ein schnelles und richtiges Handeln der Feuerwehr entscheidend sind.


Highlights

  • Menschen, Fahrzeuge und Infrastruktur werden mit  höchster Zuverlässigkeit vor Feuer geschützt

  • Schnelle und präzise Branderkennung und -lokalisierung auch bei starken Tunnelwinden

  • Gezielte Intervention dank sicherer Bestimmung der Brandgröße und Ausbreitungsrichtung


Beispiele aus der Praxis

  • Mont Blanc-Tunnel (Frankreich)

  • Gotthard-Tunnel (Schweiz)

  • Rennsteig-Tunnel (Deutschland)

  • Lecco-Tunnel (Italien)

  • Funing-Tunnel (China)

  • KP Expressway (Singapur)