Ansaug-Rauchdetektion – frühe Branddetektion mit herausragender Zuverlässigkeit

Aspirating smoke detection
FDA241 (links) und FDA221 (rechts) bieten frühe Branddetektion mit herausragender Zuverlässigkeit

Die Ansaug-Rauchdetektion gewährleistet zuverlässige Branddetektion in schwierigen Anwendungsbereichen, in welchen eine sehr frühe Branderkennung notwendig ist und Geschäftskontinuität höchste Priorität hat. Ansaug-Rauchmelder entnehmen kontinuierlich Luftproben aus den zu schützenden Bereichen und überprüfen diese auf Brandpartikel.

Die Ansaug-Rauchmelder FDA221 und FDA241 von Siemens verwenden zwei Wellenlängen (blau und infrarot), mit welchen kleinste Rauchpartikel detektiert werden können, die bereits in den frühsten Phasen einer Überhitzung oder in offenen Bränden entstehen.

Da die Ansaug-Rauchmelder die Grösse und Konzentration der Partikel erkennen, können sie zwischen Rauch, Staub und Dampf unterscheiden. Somit wird höchste Zuverlässigkeit und Immunität gegen Täuschungsgrössen gewährleistet, wodurch Ausfallzeiten und hohe Kosten durch Falschalarme verhindert werden.

 

Anwendungsbereiche

Ansaug-Rauchdetektion eignet sich insbesondere für:

  • Reine Bereiche wie Rechenzentren und Reinräume

  • Schwer zugängliche Bereiche wie Kabelkanäle, Trafozellen oder Kraftwerke

  • Historische Gebäude wie Theater, Museen und Bibliotheken

  • Eingeschränkt zugängliche Bereiche wie Operationssäle

  • Öffentliche Bereiche wie U-Bahn-Stationen, Parkhäuser und Gefängnisse

  • Raue Umgebungen wie industrielle Produktionsbereiche

  • Deckenhohe und belüftete Räume wie Lagerhallen

Die Highlights auf einen Blick

  • Sehr frühe Branddetektion für schnellst mögliche Warnung und Reaktion

  • Hohe Zuverlässigkeit verhindert Falschalarme

  • Passend in schwierigen Umgebungsbedingungen

  • Direkte Integration in ein Cerberus PRO Brandmeldesystem von Siemens

  • Patentiertes Messkammerdesign für eine längere Produktlebensdauer